#firmkurs

mehr Beiträge mit dem Hashtag #firmkurs

Über den neuen Firmkurs

Cover

Viele Jugendliche fühlen sich in der Kirche fremd, sie kommen sich in ihr vor wie in einer frommen Parallelwelt, in der sie sich nicht zu Hause fühlen: In der Kirche stoßen sie auf einen fremden Sprachcode, ungewohnte musikalische Stile, eine eigene Ästhetik. Darüber hinaus erleben sie, dass die Kirche an den virtuellen Plätzen des Internet, auf denen sie sich tagtäglich tummeln und mit ihren Freunden kommunizieren, einfach nicht mehr vorkommt (oder allerhöchstes ein unbemerktes Schattendasein fristet).

Traditionelle Firmkonzepte, die von jungen Menschen erwarten, dass sie sich »auf die Welt der Kirche einlassen, um sie zu verstehen«, werden – zumindest bei den allermeisten Jugendlichen – unweigerlich scheitern.

Doch es geht auch anders.

Das sagen unsere Leser

Dieser Firmkurs überrascht durch kreative Ideen und den Einsatz von sozialen Medien. Er ist ansprechend und motivierend und unterscheidet sich dadurch von der Vielzahl anderer Angebote für eine gelungene Firmvorbereitung.

Ruth Ledergerber auf reli.ch

„Firmung vernetzt“ versteht die Jugendlichen als Erzähler, Darsteller, Performer ihrer eigenen Lebens- und Glaubensgeschichte und schlägt Katechet/innen zahlreiche Ideen vor, wie digitale Erzählformate die Firmkatechese bereichern können.

frischfischen.de

mehr Rezensionen zum neuen Firmkurs

Bestellen Sie den Firmkurs »Firmung vernetzt«
bei Ihrem Buchhändler vor Ort oder direkt bei:

amazon.debuecher.deebook.derandomhouse.de

Das Firmteam

Das Firmteam, das den Firmkurs »Firmung vernetzt« entwickelt hat, setzt sich zusammen aus jungen Erwachsenen, die positive Erfahrungen gemacht haben, junge Menschen auf ungewöhnlichen Wegen des Glaubens zu begleiten:

  • Thomas Arnold

    geboren 1988 in Zwickau, Studium der Theologie, arbeitet heute als Vorstandsreferent beim kirchlichen Hilfswerk missio in Aachen. Aufgrund seiner persönlichen Erfahrungen einer Kirche in der Diaspora beschäftigt er sich mit der Theologie und Ausgestaltung missionarischer Pastoral und ist auch in seiner Gemeinde in Aachen als Firmkatechet tätig.

    mehr über Thomas
  • Benedikt Dolzer

    geboren 1986, studierter Germanist und Wirtschaftsgeograph, schreibt als Autor bereits seit mehr als zehn Jahren für verschiedene Onlinepublikationen. Er hat sich im Rahmen seines Studiums an der RWTH Aachen intensiv mit der Akzeptanz und den Möglichkeiten von Social Media auseinandergesetzt.

    mehr über Benedikt
  • Judith Lurweg

    geboren 1992, langjährige Mitwirkung in kirchlicher Jugendarbeit, zahlreiche Aufenthalte in Taizé und das vielfältige Engagement in der Katholischen Hochschulgemeinde Tübingen haben die Theologie- und Rhetorikstudentin sowie C-Musikerin prägende Glaubenserfahrungen sammeln lassen.

    mehr über Judith
  • Lucia Pfeiffer

    geboren 1985, schloss ihr Studium im schönen Freiburg in den Fächern Theologie und Mathematik ab. Sie genießt die Vielfalt und Vielseitigkeit ihres Berufs als Pastoralassistentin im Bistum Aachen. Hier kann sie in der Hochschulpastoral an der Fachhochschule Aachen eigene Ideen umsetzen.

    mehr über Lucia
  • Christian Schröder

    geboren 1983, Dr. theol., ist Pastoralassistent und geistlicher Leiter der Hauskirche kafarna:um für Jugendliche und junge Erwachsene in Aachen. Als Gründer des Blogmagazins Manna (www.manna-magazin.de) und Autor bei »Kirche in 1live« (WDR) sucht er ständig nach einer zeitgemäßen Artikulation von Glaubensfragen.

    mehr über Christian
  • Florian Sobetzko

    geboren 1972, Referent für Innovationsprozesse und Personalentwicklung in der Hauptabteilung Pastoralpersonal im Bistum Aachen. Freie Forschungsmitarbeit zum Thema Gründerkompetenzen von SeelsorgerInnen am Zentrum für angewandte Pastoralforschung der Ruhr-Universität Bochum.

    mehr über Florian
  • Klaus Vellguth

    geboren 1965, Dr. theol. habil. Dr. phil. Dr. rer. pol. und Dipl. Religionspädagoge (FH), ist Professor für Missionswissenschaft an der Philosophisch-Theologischen Hochschule Vallendar und leitet bei missio in Aachen die Abteilung Theologische Grundlagen sowie die Stabsstelle Marketing.

    mehr über Klaus

Mehr vom Kösel Verlag

Das Buch vom Anfang von allem

Rainer Oberthür erzählt die Geschichte vom Anfang der Welt auf zweierlei Weise: die Geschichte vom Urknall bis zur Entstehung des Lebens auf unserer Erde und die Schöpfungsgeschichte aus der Bibel, ein Loblied auf Gott, der die Welt in sieben Tagen erschaffen hat.

Beide Geschichten können unabhängig voneinander gelesen werden. Aber wer sie miteinander liest, begreift: Alle Dinge, die wir sehen, können wir doppelt anschauen – als Tatsache und als Geheimnis. Ein grandios gestaltetes Buch, faszinierend und voller Entdeckungen für Kinder wie Erwachsene.

mehr über das Buch bei randomhouse.de

glaube!

In der modernen Welt wird dem Glauben unterstellt, dass er mit einem Freiheitsverlust einhergehe. Das Gegenteil ist der Fall. Freiheit ist die Voraussetzung für den christlichen Glauben. Diese Überzeugung entfaltet der Erzbischof von München und Freising, Kardinal Reinhard Marx. Mit dem ihm eigenen Charisma und mit Überzeugungskraft plädiert er für einen aufgeklärten Glauben. Wohl wissend, dass der Zweifel nie weit entfernt ist, wenn Glaube und Vernunft zusammenkommen.

mehr über das Buch bei randomhouse.de

Kirche (über)lebt

Kirche und moderne Gesellschaft scheinen nicht vereinbar. Dabei existiert die Kirche mitten in der modernen Gesellschaft. Zwischen Anpassung und Widerstand muss sie in kritischer Solidarität ihr Zeugnis in eine freiheitliche Kultur eintragen. Nicht von oben her bekehren, sondern durch Beispiel und Argument überzeugen: darum geht es. Und so in Gemeinschaft mit vielen anderen den Herausforderungen einer immer komplexer werdenden, pluralen Zivilisation begegnen.

mehr über das Buch bei randomhouse.de

Brot teilen - Kommunion feiern. Werkbuch

Dieser Kommunionkurs bereitet die Kinder in drei thematischen Einheiten auf die Kommunion vor: Brot, Kelch und die Mahlfeier als zentrale Elemente der Messe stehen im Mittelpunkt. Die Kinder entdecken, was es heißt, das "tägliche Brot" zu verdienen. Was ist ein "bitterer" Kelch? Was bedeutet es, zusammen Mahl zu feiern?

Der Kurs holt die Kinder in ihren Lebenswelten ab und greift die soziale Dimension der Kommunionfeier auf. Der Blick "über den Tellerrand" sensibilisiert die Kinder für ihre Umwelt und für die, denen das tägliche Brot fehlt.

Das Werkbuch bietet separat gestaltete Seiten zum Aufbau der heiligen Messe und einen heiteren „Kirchenknigge“, sodass die Kinder und ihre Eltern sich während der Erstkommunionvorbereitung beim Besuch der Kirche gut orientieren und den Gottesdienst leicht mitfeiern können.

mehr über das Werkbuch bei randomhouse.de

Brot teilen - Kommunion feiern. Handreichung

Im Vaterunser heißt es „Unser tägliches Brot gib uns heute“, das Brot in der Eucharistie ist Gottes Geschenk an uns. Doch was steckt alles dahinter, damit wir heute unser Brot „verdienen“? Welche Arbeiten, Anstrengungen und Mühen kostet es? Wie ist das in der eigenen Familie? Kinder lernen wahrzunehmen, wie vielfältig menschliches Arbeiten und Leben sind.

Die Handreichung für die KatechetInnen enthält den theologischen Leitfaden des Kurses, gibt Tipps und Anregungen zur Umsetzung und hält Ablaufpläne für die Gruppenstunden mit den Kindern bereit (mit Angaben zu Dauer, Material und Intention der einzelnen Abschnitte). Mit kopierfertigen weiterführenden Arbeitsblättern für den Einsatz in der Gruppenstunde. Ferner finden sich Ideen, wie die Kinder während der Vorbereitungszeit in zu anderen Aktivitäten der Gemeinde eingeladen werden können: zum Krippenspiel vor Weihnachten, zu Gruppenstunden etc.

mehr über die Handreichung bei randomhouse.de